16.12.2016 / Ägypten / news

Nach dem schlimmsten Attentat, das je auf eine Kirche in Kairo verübt wurde, stellen sich die Mitglieder der christlichen Gemeinschaft nach dem 11. Dezember viele Fragen.

Am vergangenen Montag um 11 Uhr, einen Tag nach der Tragödie, bereitet sich die koptische Gemeinschaft auf die Trauerfeier für die 27 christlichen Opfer des Selbstmordattentats vor, das im Inneren einer orthodoxen Kirche in Kairo verübt wurde. Während draussen die Sonne in einem wolkenlosen Himmel scheint, ist es in den Herzen stürmisch und die Christen sind aufgewühlt. Weshalb eine so brutale Tat? Warum wurden so...

15.12.2016 / Syrien / news

Für die Christen in Syrien findet nun schon die sechste Weihnachtszeit im Krieg statt. Die Kämpfe haben auch für die Christen enormes Leid gebracht, doch weiterhin sind viele entschlossen, im Land zu bleiben und inmitten von Tod und Zerstörung Licht und Hoffnung zu bringen. Am vierten Advent beteiligen sich syrische Christen verschiedener Denominationen an einem gemeinsamen Gebetstag. Viele Christen weltweit schliessen sich ihnen an, um an diesem Tag für Frieden für ihr zerrissenes Land zu beten.

'Für Gott ist nichts unmöglich'

09.12.2016 / Nigeria / news

3000 christliche Familien, die von islamistischen Terroristen vertrieben wurden, sind in der Region von Maiduguri vom Hunger bedroht. Sie haben Soforthilfe erhalten. Dies gibt ihnen neuen Mut.

Die Mehrheit dieser Familien stammt aus der Gegend von Gwoza (Bundesstaat Borno), die auch die Hauptstadt des von Boko Haram ausgerufenen Kalifats ist. «Die Christen aus dieser Region sind traumatisiert und verzweifelt. Früher waren sie da in der Mehrheit und nun gibt keine einzige funktionierende Kirche mehr und kein Christ lebt mehr in dieser Gegend», bestätigt William Naga, von der «...

05.12.2016 / Indonesien / news

In der indonesischen Hauptstadt Jakarta sind zum zweiten Mal innerhalb eines Monats zehntausende Demonstranten gegen Basuki Tjahaja Purnama, den einzigen christlichen Gouverneur des Landes, auf die Strasse gegangen. Sie forderten eine Anklage wegen Blasphemie und die Amtsenthebung Purnamas.

Manipuliertes Video sorgt für Blasphemie-Vorwürfe

02.12.2016 / news

Wie findet man zu Jesus, wenn das Evangelisieren verboten ist? Titus* auf den Komoren kam dank dem Vorbild seiner christlichen Freunde zum Glauben.

Titus stammt aus einer streng muslimischen Familie. Seine Gebete zu Allah, um ins Ausland reisen zu können, blieben unerhört. So begleitete ihn seine Mutter zum Marabut, der das Problem zu lösen versprach.