18.03.2016 / Zentralafrikanische Republik / news

Neuer Präsident, neue Hoffnung? Versöhnung und Wiederherstellung sind die grössten Herausforderungen, vor denen die Regierung steht. Dabei kommt der Kirche eine entscheidende Rolle zu.

11.03.2016 / Pakistan / news

Fünf Jahre nach der Ermordung des damaligen Provinzgouverneurs von Punjab, Salman Taseer, hat die pakistanische Regierung am 29.02. dessen Leibwächter und Mörder, Mumtaz Qadri, hinrichten lassen. Nun befürchten die Christen Racheakte von Extremisten.

Qadri hatte seine Tat mit Taseers wiederholter Kritik am Blasphemiegesetz sowie dessen Einsatz für die zum Tod verurteilte Christin Asia Bibi begründet. Überall im Land feierten Teile der Bevölkerung Qadri deshalb als Helden, der «die Ehre des Islam verteidigt» habe. Damals erklärten über 2000 Strafverteidiger ihre Bereitschaft, Qadri...

04.03.2016 / Nigeria / news

Die Kirchen Nigerias verpflichten sich, gemeinsam die Christen im Norden des Landes zu unterstützen. Diese leiden seit einem Jahrzehnt unter anhaltender Gewalt.

Kürzlich hat Open Doors zusammen mit der «Christian Association of Nigeria» (CAN) einen aufrüttelnden Bericht zu den Auswirkungen der Verfolgung auf die Christen im Norden des Landes veröffentlicht. Im Anschluss daran haben die Kirchen unter dem Dach der CAN am 24. Februar in der Hauptstadt Abuja eine gemeinsame Erklärung verfasst. Darin appellieren sie an die Regierung, der anhaltenden Gewalt ein Ende zu setzen und die...

26.02.2016 / Syrien / news

Seit einem Jahr waren sie in den Händen des Islamischen Staates, nun sind sie nach monatelangen Verhandlungen freigelassen worden.

19.02.2016 / Ägypten / news

Vier koptische Jugendliche (15 bis 17 Jahre) müssen sich vor Gericht verantworten wegen angeblicher Blasphemie. Ihr Verbrechen: sie haben das dschihadistische Ritual einer Enthauptung imitiert und in einem Videoclip festgehalten.

Ein Jahr nach der Tragödie der 21 Christen, die in Libyen von Kämpfern des IS enthauptet wurden, muss die ägyptische Justiz über den Fall von vier jungen Kopten urteilen. Es handelt sich um ein 30 Sekunden langes Video, in dem sie eine Enthauptung inszenierten und sich über die Dschihadisten lustig machten.