30.01.2015 / Libyen / news
(Open Doors) - 20 koptische Christen sind bei zwei separaten Überfällen von Sympathisanten des Islamischen Staats entführt worden. Sieben von ihnen waren am 29. Dezember 2014 auf dem Weg von Ägypten in die Stadt Sirte, als ihr Auto von islamischen Extremisten angehalten wurde. Ebenfalls in Sirte drangen am 3. Januar Bewaffnete in Privatwohnungen ein, die unter anderem von Christen bewohnt wurden. Sie verlangten die Pässe der Anwesenden und nahmen daraufhin nur die Christen mit.In der Nacht verschlepptM. I.*, 27, lebte in derselben Wohnanlage und schilderte World Watch Monitor die Geschehnisse...
30.01.2015 / news
Zwei Wochen nach den schrecklichen Gewalttagen gegen die Kirchen in Niger sind die Christen mittellos und im Schockzustand. Open Doors Mitarbeiter haben sie vor Ort aufgesucht, um ihnen beizustehen. Ausser den Kleidern, die sie auf dem Leib tragen, haben sie nichts mehr. Hunderte christliche Familien mussten fliehen. Viele haben alles verloren und sind von Verwandten aufgenommen worden. Das Ausmass der Katastrophe ist verheerend. Die nigrischen Christen fühlen sich von den Behörden ihres Landes im Stich gelassen und fragen sich, wie ihre Zukunft aussehen wird. Beten wir für sie, denn sie...
19.01.2015 / Iran / news
Nach Meldung des Nachrichtendienstes Middle East Concern (MEC) kam es im Iran am 25. und 26. Dezember 2014 zu zahlreichen Verhaftungen. Wenngleich einige der in Haft genommenen Christen nach intensiver Befragung wieder freigelassen wurden, folgen die Vorfälle einem seit Jahren konstanten Muster behördlicher Eingriffe: gezielte Einschüchterung, Schikane und Härte, verstärkt zu Weihnachten und zum Jahreswechsel, mit besonders vielen Verhaftungen. Das Ziel ist offensichtlich: Christen sollen dazu gebracht werden, ihren Glauben aufzugeben.Dringende Bitte um GebetAm 25. Dezember durchsuchten die...
16.01.2015 / Ägypten / news
Der Präsident al-Sisi hat an der koptischen Weihnachtsfeier (6. – 7. Januar) in Kairo teilgenommen. Eine Premiere in Ägypten. Nur wenige Stunden vor den traditionellen Weihnachtsfeierlichkeiten der koptischen Gemeinde in Ägypten hatten maskierte Männer zwei Polizisten umgebracht (einen Kopten und einen Muslim), die in Minya (Oberägypten) eine Kirche bewachten.Zufall oder nicht, Abdel Fattah al-Sisi besuchte an demselben Abend die Messe in der Sankt-Markus-Kirche in Kairo und ist somit der erste ägyptische Präsident, der an einer koptischen Feier teilnahm. Anlässlich seines...
16.01.2015 / Ägypten / news
Es drohte ihm eine fünfjährige Gefängnisstrafe. Mohammed Hegazy wurde schlussendlich in Ägypten zu einem Jahr Haft verurteilt Ägypten. Sein Anwalt legt Berufung ein. Das Gericht von Minya erhielt am 28. Dezember 2014 eine einzige Anklage gegen Mohammed Hegazy aufrecht und sprach ihn von den zwei anderen frei. Sein Anwalt Karam Ghobrial drückte nach der Urteilsverkündigung seine Bestürzung aus. Er erklärte weiter, dass er nicht einmal eine Kopie des Urteils erhalten habe, um den wahren Grund dieser Verurteilung zu erfahren. Er legt Berufung ein, ermutigt durch die Tatsache, dass die anderen...