07.09.2021 / Saudi-Arabien / news

Der saudi-arabische Christ Khaled* hat nach drei sehr schwierigen Jahren das Land verlassen und ist jetzt wieder mit seiner Frau und seinem jüngsten Sohn vereint. Die beiden waren bereits Anfang Juli ausgereist. Trotz zahlreicher Schwierigkeiten und der Trennung von seiner Familie war er lange Zeit fest entschlossen, in Saudi-Arabien zu bleiben. Doch nun wurde der Druck zu groß.

03.09.2021 / Vietnam / news

In den vergangenen Monaten haben vietnamesische Behörden den Druck auf die christliche Minderheit in einigen Landesteilen spürbar verstärkt. Dazu gehören gezielte Benachteiligungen bei staatlichen Hilfsangeboten, Razzien in Kirchen und Verhöre.

27.08.2021 / Afghanistan / news

Die Machtübernahme der Taliban in Afghanistan bedeutet, dass die seit 2001 mühsam erzielten Fortschritte in Bezug auf individuelle Freiheiten, Bildung und Frauenrechte wieder zunichte gemacht werden. Die religiösen Minderheiten, insbesondere Christen, sind noch stärker bedroht: ihnen zu schaden wird als eine Form der Rache für 20 Jahre westlichen Einfluss gesehen. Die Gläubigen bitten dringend um Gebet für ihr Land!

26.08.2021 / news

»Der Krieg hat nicht das letzte Wort. Inmitten der Zerstörung im Land gibt es auch leuchtende Zeichen der Hoffnung. Sie zeigen, dass nicht nur tiefe Traurigkeit und Verzweiflung herrschen«, sagt ein OD-Mitarbeiter über die 1734 Lebensunterhaltsprojekte, die mithilfe von Open Doors gestartet wurden. Hören Sie von Joseph aus Irbin bei Damaskus, der an diesem Projekt teilgenommen hat.

20.08.2021 / Iran / news

Hamed Ashoori ist ein 31-jähriger iranischer Christ mit muslimischem Hintergrund. Er wurde 2019 wegen »Propaganda gegen die Islamische Republik Iran« verhaftet und trat Ende Juli 2021 seine zehnmonatige Haftstrafe an. Hamed betont, dass sein Engagement als Christ der wirkliche Grund seiner Verhaftung ist. Inmitten der Ungerechtigkeit dankt er Gott.