08.11.2019 / Irak / news
Das kurdische Volk ist vom Krieg geprägt. Die Kurden sind von vielen Konflikten im Nahen Osten betroffen. Ein Pastor verkündet ihnen das Evangelium, er braucht unser Gebet. Es vergeht kaum ein Tag, ohne dass die Begriffe «Kurde/kurdisch» in den Nachrichten erwähnt werden. Aber von Elia ist nie die Rede, obwohl seine Arbeit äusserst wichtig ist. Er ist Pastor einer kleinen Kirche im irakischen Kurdistan. Alle Mitglieder dieser Gemeinde sind wie er Christen muslimischer Herkunft. Regelmässig müssen sie den Standort wechseln, weil sie kein Kirchengebäude bekommen können. Elia hat eine...
01.11.2019 / Iran / news
Ebrahim Firouzi wurde am 26. Oktober aus dem Gefängnis von Karaj entlassen. Doch er muss noch zwei Jahre Exil verbüßen in Sarbaz, einer benachteiligten Stadt nahe der pakistanischen Grenze. Die iranischen Christen freuen sich über die gute Nachricht: «Wir sind glücklich, dass Ebrahim Firouzi aus dem Gefängnis entlassen wurde. Bitte betet für unseren lieben Bruder, der über fünf Jahre in Haft war. Er wird bald den Rest seiner Strafe antreten: zwei Jahre internes Exil.» Ja, wir können uns mit unseren Geschwistern im Iran freuen. Mit ihnen danken wir all denen, die in diesen langen,...
25.10.2019 / Algerien / news
Am 15. Oktober schlossen die algerischen Behörden die «Eglise du Plein Evangile» in Tizi Ouzou. Es war der nächste Schritt der Regierung im Rahmen ihres mutmaßlichen Plans, alle protestantischen Kirchen im größten Land Afrikas zu schließen. Der langjährige Leiter der Gemeinde, Pastor Salah, lud am selben Tag die etwa 700 Gemeindeglieder zu einer letzten gemeinsamen Versammlung in der Kirche ein, um die Informationen über die bevorstehende Schließung mitzuteilen. Die Gemeinde zählt zu den größten Algeriens. Seit Anfang 2018 haben 17 Gemeinden von den Behörden einen Schließungsbefehl...
18.10.2019 / Syrien / news
Rund 50.000 Christen stehen im Kreuzfeuer des Konflikts zwischen der kurdischen und syrischen Armee und der Türkei. Sie brauchen unsere Unterstützung und unser Gebet. Die Straßen der syrischen Stadt Qamischli nahe der türkischen Grenze leerten sich schlagartig, als am Nachmittag des 9. Oktober die ersten Explosionen detonierten. Seither scheint das Leben stillzustehen. Bomben fallen, ohne zwischen Soldaten und Zivilpersonen, bewaffneten Stellungen und Geschäften zu unterscheiden. Bisher wird geschätzt, dass mindestens 90 christliche Familien aus Qamischli geflohen sind, während andere...
11.10.2019 / Irak / news
Im Oktober 2016 wurde der Islamische Staat zurückgedrängt und die Ninive-Ebene befreit. Drei Jahre später arbeiten die Christen trotz aller Schwierigkeiten intensiv am Wiederaufbau, getragen von Ihren Gebeten. «Wir danken Gott. Mit seiner Hilfe können wir unsere Kirchen und Gemeinden wiederaufbauen. Die Kirche ist stark», sagt Danyal Al Sabagh, ein Gemeindeleiter aus Mossul. Er ist nicht nur dankbar, er ist auch stolz auf die Christen, die in die Ninive-Ebene zurückkehren, und auf die Christen weltweit, die weiterhin für sein Land beten. Er erinnert sich an die Flucht vor den IS-...