15.02.2019 / Kolumbien / news
Zwei Pastoren wurden innerhalb von sechs Monaten erschossen! Im Nordwesten Kolumbiens stehen die Christen unter Schock. Einige fliehen, andere wollen dem organisierten Verbrechen die Stirn bieten. Der Bundesstaat Antioquia im Nordwesten des Landes hat in den vergangenen Monaten eine beispiellose Eskalation der Gewalt erlebt. Ursache sind die Aktivitäten bewaffneter Gruppen von Kriminellen, die um die Kontrolle des Drogenhandels und der entsprechenden Anbaugebiete kämpfen. Die Ermordung zweier Pastoren spiegelt die schwierige Situation der Christen in dieser Gegend wider. Einige haben die...
08.02.2019 / Iran / news
Rushari, eine 65-jährige Christin, wurde im Iran zuhause verhaftet. Dann wurde sie zehn Tage lang intensiv verhört. Rushari Kamberi braucht unser Gebet. Sie ist noch tief aufgewühlt von dem, was sie in den Fängen der Behörden erlitten hat. An jenem Morgen kurz vor Weihnachten hatte sie in Karadsch vier christliche Freundinnen zu sich eingeladen. Sie freuten sich, beim Tee einen gemütlichen Moment miteinander zu verbringen. Plötzlich erschienen drei Agenten der Geheimpolizei. Alle Telefone wurden beschlagnahmt, das Haus durchsucht. Die Beamten konfiszierten auch die Bibeln und christliches...
01.02.2019 / Nigeria / news
Die Herausforderung ist politischer, aber vor allem geistlicher Natur. In Nigeria finden am 16. Februar die Präsidentschaftswahlen statt. Beten wir dafür, dass die Christen in Nord- und Zentralnigeria gehört werden. Ihre Situation ist dramatisch. Die Bilanz ist unmissverständlich: 90% der im vergangenen Jahr weltweit getöteten Christen sind Nigerianer! Diesen traurigen Rekord zeigt der Weltverfolgungsindex 2019 auf. Die Gewalt ist auf ihrem Höhepunkt. Können die Präsidentschaftswahlen eine Antwort auf die tiefe Not unserer Brüder und Schwestern geben? Weit über ihre religiösen, sozialen,...
31.01.2019 / Indonesien / news
 Basuki Tjahaja Purnama, ehemaliger Gouverneur der indonesischen Hauptstadt Jakarta, wurde wegen guter Führung vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Der von seinen Anhängern auch "Ahok" genannte Christ war im Mai 2017 aufgrund angeblicher Blasphemie zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Wien, 31. Jänner 2019 - Zahlreiche internationale Beobachter hatten das Urteil kritisiert und es als Beleg für den wachsenden Einfluss islamischer Extremisten im Land bewertet. Eine Woche vor seiner Entlassung, die am 24. Januar erfolgte, schrieb Purnama einen Brief an seine Unterstützer. Darin...
25.01.2019 / Tadschikistan / news
Am 16. Jänner wurde der Weltverfolgungsindex 2019 veröffentlicht. Damit will Open Doors auf die leidvolle Situation von Millionen verfolgter Christen in aller Welt hinweisen. Der 43-jährige Pastor Bahrom Kholmatov aus Tadschikistan ist einer von ihnen.   Tadschikistan nimmt auf dem Weltverfolgungsindex 2019 Platz 29 ein. Die stärkste Verfolgung von Christen geht von Regierungsbeamten aus, die im Auftrag der Zentralregierung dafür sorgen, dass die strengen Gesetze von den örtlichen Behörden und der Polizei umgesetzt werden. Sie führen Razzien bei Gottesdiensten durch, nehmen Christen...