Pressemeldungen Kamerun | 24 Juli 2022
Kamerun: Tödlicher Angriff von Boko Haram

Boko Haram-Terroristen haben das Dorf Hitawa in der Region Tourou im Norden Kameruns angegriffen.

 

 
Show: true / Country: Kamerun / Kamerun

Boko Haram-Terroristen haben das Dorf Hitawa in der Region Tourou im Norden Kameruns angegriffen.

Die Tat ereignete sich am 31. Mai in Kamerun. Unter den zehn Opfern von Boko Haram waren mindestens vier Christen, die der örtlichen evangelischen Kirche angehörten. Die Angreifer entführten außerdem zwei Kinder und steckten mindestens 30 Häuser in Brand, bevor sie mit den erbeuteten Gütern und den beiden Kindern davon eilten. Mehrere weitere Personen wurden bei dem Angriff verletzt.

Ein örtlicher Gemeindeleiter erklärte: »Die Menschen hatten sich hier wohlgefühlt. Nun wurden sie aus ihren Häusern vertrieben. Sie haben keine Nahrung und keine Kleidung mehr. Sie haben nicht einmal die Kraft und die Mittel, ein Grundstück zu kaufen, um ein neues Haus zu bauen.«

 


 

Abonnieren
Abonnieren Sie unser wöchentliches E-Mail über mutigen Glauben, um persönliche Lebensgeschichten und Erlebnisse zu entdecken und zu erfahren, wie Sie sich für verfolgte Christen einsetzen können.
Unsere Website verwendet Cookies


Speichern

Wir verwenden Cookies und andere Technologien auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir nutzen sie u. a., um Ihnen eine sichere Spendenmöglichkeit anzubieten und um Zugriffe auf unsere Website anonymisiert auszuwerten. Außerdem können wir so eigene YouTube-Videos auf der Website teilen. Je nach Funktion werden dabei Daten an Dritte weitergegeben und von diesen verarbeitet. Weitere Informationen über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können Ihre Auswahl jederzeit unter Einstellungen widerrufen oder anpassen.

Alle akzeptieren
 
Notwendige akzeptieren