17.01.2020 / Nordkorea / news
Nordkorea, Afghanistan, Somalia. Drei sehr unterschiedliche Länder, die eines gemeinsam haben: die Christen werden extrem verfolgt. Beten wir für sie! Nordkorea, Afghanistan und Somalia sind die Länder, in denen die Christen heute am meisten verfolgt werden. Das zeigt der Weltverfolgungsindex 2020, der vor zwei Tagen veröffentlicht wurde. Er listet die 50 Länder auf, in denen die Christen wegen ihres Glaubens die schlimmste Verfolgung erleiden.  Platz 1: Nordkorea Nirgendwo auf der Welt ist die Christenverfolgung so brutal und erbarmungslos wie in Nordkorea, das seit 2002 an der...
16.01.2020 / news
Open Doors: Anzahl geschlossener, attackierter und zerstörter Kirchen steigt dramatisch Der Weltverfolgungsindex 2020 zeigt – wie bereits in den Jahren zuvor - die weitere Zunahme der Verfolgung von Christen weltweit auf. In Subsahara-Afrika ist eine starke Ausbreitung des islamischen Extremismus zu beobachten, während in anderen Ländern wie beispielsweise Indien ultranationalistische Bewegungen, häufig durch die Regierung vorangetrieben oder gedeckt, den Druck auf Christen in allen Lebensbereichen drastisch erhöhen. Methoden der digitalen Überwachung und Kontrolle schränken Freiheit und...
31.12.2019 / news
Jina weiss nicht, wo ihr Mann ist – und das seit sechs Jahren. Ihr Sohn, Abraham, war erst eins, als sein Vater Robert wegen seines Glaubens entführt wurde. Abraham erinnert sich nicht an seinen Vater – aber er spürt seine Abwesenheit jeden Tag. Nicht zu wissen, ob Robert noch am Leben ist und ob er eines Tages zurückkehren wird, ist für Jina und Abraham schmerzhaft und in vielerlei Hinsicht herausfordernd. Jina erinnert sich an glücklichere Zeiten, auch wenn die nur von kurzer Dauer waren. «Robert und ich haben uns während des Kriegs 2011 verlobt und im selben Jahr geheiratet. Abraham...
19.12.2019 / Nordkorea / news
Jan ist Verfolgungsexperte und hat Nordkorea schone viele Male besucht. Er hat auch Nordkoreaner getroffen, die aus ihrem Land geflohen sind. Auf ihre Berichte gestützt hat er sich einen 25. Dezember im nordkoreanischen «Gulag» ausgemalt: Es herrscht beißende Kälte. Schnee bedeckt die Baracken. Der Tagesablauf im Lager wird heute derselbe sein wie an jedem anderen Tag. An diesem Weihnachtsmorgen fragt sich Kwon* nicht, was er anziehen wird. Er wird dieselbe schmutzige, für seinen abgemagerten Körper zu große Uniform tragen wie gestern.    Vor dem Aufstehen betet Kwon, dass...
13.12.2019 / Zentralafrikanische Republik / news
Die zentralafrikanische Republik erholt sich mit Mühe vom Bürgerkrieg, der das Land in die Knie gezwungen und in vielen Leben und Familien sehr schmerzhafte Spuren hinterlassen hat. In dieser sehr schwierigen Lage stehen die Christen auf, um neue Hoffnung zu bringen. Anlässlich einer Reise im November trafen zwei Teammitglieder von Open Doors Schweiz Pastor Richard* in Bossangoa. Er setzt sich für Gemeinschaftsprojekte ein, dank denen sich lokale Christen ein neues Leben aufbauen können. Die Séléka-Rebellen, hauptsächlich Muslime, begingen während des Bürgerkriegs schreckliche Taten....