14.08.2020 / Äthiopien / news

Seit 20 Jahren leitet Pastor Adane* eine wachsende Gemeinde im mehrheitlich muslimisch geprägten Osten Äthiopiens, der an Somalia grenzt. Der Großteil der Gemeindemitglieder sind ehemalige Muslime, was regelmäßig zu Spannungen mit dem islamisch geprägten Umfeld führt.

05.08.2020 / news

Wegen Covid-19 ist es auch in Nordafrika nicht mehr möglich, zu reisen, einander zu treffen und Geselligkeit auszuleben, so wie es für die Kultur der Länder Nordafrikas so wichtig ist. Nun erklärt Kabil (Name geändert), Ausbilder christlicher Führungskräfte, wie sich seine Arbeit seit der Pandemie völlig verändert hat.

24.07.2020 / Nigeria / news

Die Gewalt und die Ermordung von Christen in Nigeria gehen weiter.

Matthew war an diesem Abend mit dem Kirchensekretär auf Patrouille, um ihr Dorf auf Anzeichen eines Angriffes zu überwachen. Er wurde auf dem Heimweg erschossen. Am nächsten Morgen holten Dorfbewohner seine Ehefrau und führten sie zum Ort der Tragödie. »Ich sah meinen Mann tot liegen, das Grab war bereits ausgehoben. Ich stand unter Schock. Ich umarmte meine Töchter und weinte«, erzählt Rose*. 22 Tote, Dutzende Verletzte, 163 niedergebrannte Häuser, über tausend Personen auf der Flucht: Das ist die...

17.07.2020 / news

Ein Angriff von Dschihadisten im Norden von Mosambik hat in der lokalen Bevölkerung Panik ausgelöst. 20 Kirchenleiter und über 300 christliche Familien brauchen unser Gebet.

Mosambik ist eines der Länder, das kurz vor dem Einzug in den Weltverfolgungsindex steht. Seit mehreren Jahren sind dort zunehmende Vorzeichen der Verfolgung zu beobachten. Heute sind Hunderte von christlichen Familien in Not.

10.07.2020 / Iran / news

Sie waren Leiter in einem Hauskirchennetz im Iran, wo die Bekehrung zum Christentum ein Verbrechen ist. Diesen Mut bezahlen sie mit langen Gefängnisstrafen, aber Gott hat eine gute Nachricht für sie.

»Die iranischen Christen bitten um Gebet für drei Christen aus Rasht, deren Berufung gegen ihre zehnjährige Haftstrafe abgelehnt wurde.« Dieses Anliegen kommunizierten unsere iranischen Glaubensgeschwister im Mai 2018, denn sie wussten, dass sie auf ihre christliche Familie weltweit zählen konnten. Im Vertrauen auf Gott glaubten sie auch, dass ihre Gebete erhört würden...