29.06.2020 / news

In Kirgisistan sind Christen Opfer von Diskriminierung, Feindseligkeit und Gewalt. Trotzdem lässt sich Gaia nicht entmutigen.

Gaia (Name geändert) wurde vor zwei Jahren Christin. Aber ihre Familie akzeptiert ihre Bekehrung nicht. Sie lebte früher mit ihrem Bruder zusammen, der sie schlug, damit sie nicht in die Kirche ging. Aber Gaia gab nicht nach und hielt an ihrem Glauben fest. Obwohl ihr Gesicht von den Schlägen vernarbt war, ging sie weiterhin in ihre Kirche.

Auch Arbeitgeber wollte Gemeindebesuch verbieten

26.06.2020 / Nordkorea / news

Die Wüste erstreckt sich über sieben Jahrzehnte, drei Generationen von Christen haben sie durchquert. Nordkorea scheint in seiner Ideologie eingemauert zu sein, aber die Kirche hat die Verfolgung überlebt. Viel mehr noch: sie wächst durch die Treue Gottes.

19.06.2020 / Sudan / news

Im Sudan wird für die Christen die positive Entwicklung im Bereich der Glaubensfreiheit überschattet von der dramatischen Versorgungslage inmitten der Corona-Pandemie.

Die sudanesische Übergangsregierung hat zugestimmt, eine Nationale Kommission für Religionsfreiheit einzurichten. Sie soll gegen Verletzungen der Religionsfreiheit im Land vorgehen. Der Beschluss ist Teil eines Friedensabkommens zwischen der Übergangsregierung und der Sudanesischen Volksbefreiungsbewegung SPLM-A, die ihren Sitz in den überwiegend christlichen Bundesstaaten Südkordofan und Blauer Nil...

12.06.2020 / Indonesien / news

Die kleine Trinity (Bild), hat 2016 einen Anschlag auf ihre Kirche überlebt. Der Weg zur Genesung ist noch lang, aber ihr Mut ist bewundernswert.

Trinity überlebte den Bombenanschlag auf die Kirche in Samarinda, Indonesien, bei dem im November 2016 mehrere kleine Kinder schreckliche Brandwunden erlitten. Trinitys Verletzungen erfordern regelmäßig den Einsatz von Spezialisten in China. Vor einigen Wochen reiste sie mit ihrer Mutter Sarina wieder dorthin.

05.06.2020 / Ägypten / news

In Koum Al Farag, einer Ortschaft in der Nähe von Alexandria, haben die Behörden am 20. Mai ein Kirchengebäude zerstört. Die Christen vor Ort sind traurig und empört, da die Behörden geltendes Recht missachteten und die Verfolgung zunehmend eskaliert.