26.09.2019 /
Indien
/ Projekt

Stärken Sie verfolgte Pastoren, Frauen und junge Christen!

Die Arbeit von Open Doors in Indien ist nötiger als je zuvor. Die Verbreitung der extremen Ideologie, die den Hinduismus mit Patriotismus verbindet, ist nur eines der Elemente, die zu einem Klima zunehmender religiöser Intoleranz in ganz Indien führen. Nicht nur Vorfälle gegen Christen, sondern auch das Maß an Gewalt haben drastisch zugenommen.

Verfolgungsseminare sind ein zentraler Teil unseres Schulungsdienstes in Indien. Sie bereiten die verfolgte Kirche auf dynamische Weise auf die bevorstehenden schwierigen Umstände vor. Diese Schulungen helfen Christen, in der Verfolgung auf Jesus zu schauen und im Glauben zu wachsen. Sie erhalten Ermutigung und lernen, meist erstmals, ihre Bürgerrechte kennen. Hunderte freiwillige Mitarbeiter wurden ausgebildet, um solche Seminare zu leiten. Dadurch konnten wir auch die Kosten pro Teilnehmer stark reduzieren.

Mit Ihrer Hilfe möchten wir durch die Kampagne »Impact India« die Zahl der Teilnehmer an unseren eintägigen Seminaren vervielfachen. Wir planen außerdem, das volle Programm über 3-4 Tage für Frauen und Pastoren durchzuführen, wo es die Sicherheit zulässt.

 

Budget 2021: EUR 230.000 pro Jahr (Ziel Schweiz und Österreich)

Ein 3-tägiges Seminar kostet pro Person durchschnittlich EUR 25.

 

230.000
Ziel Schweiz & Österreich (EUR)
Seminar: ca. € 25 /Person