Turkmenistan
Flagge
Regierungschef
Gurbanguly Berdimuhamedow
Bevölkerung
6 117 000
Christen
67 300
Hauptreligion
Islam
Staatsform
Einparteienstaat


Überblick

In Turkmenistan sind religiöse nach wie vor nicht garantiert. Die Regierung unterdrückt alles, was sie als Bedrohung ihrer Macht wahrnimmt, einschließlich des christlichen Glaubens. Die Machthaber haben Angst, dass sie den Einfluss des Christentums nicht kontrollieren können. Selbst die Gottesdienste der russisch-orthodoxen und armenisch-apostolischen Kirchen können überwacht werden.

Das Christentum erreichte Turkmenistan im 4. Jh. durch nestorianische Missionare. Mit dem Aufkommen des Islam verschwand die christliche Gemeinschaft im 8. Jh. Erst im 19. Jh. kehrten Christen im Rahmen russischer Militäraktionen wieder zurück. Ihre Zahl stieg während des Zweiten Weltkriegs mit der Ankunft der aus Russland deportierten Bevölkerungsgruppen weiter an. Nach der Unabhängigkeit von der Sowjetunion entstand in den 90er-Jahren eine christliche Gemeinschaft aus Turkmenen.

Zur Situation der Christen

Im Fokus der Verfolgung stehen die Gemeindeleiter. Sie gelten als hauptverantwortlich, Menschen vom Islam abzuwerben.

Die Gottesdienste werden überwacht, auch die der traditionellen Kirchen. Die Veröffentlichung christlicher Literatur und deren Import ist stark eingeschränkt. Christen mit muslimischem Hintergrund sind am stärksten der Verfolgung unterworfen, sie werden sowohl vom Staat, ihren Familien, ihrer Umgebung und dem sozialen Umfeld verfolgt. Kirchen, die nicht offiziell bei den Behörden registriert sind, sind Gegenstand von Polizeirazzien und ihre Mitglieder werden bedroht, verhaftet oder mit Geldstrafen gebüßt.

Beispiele der Verfolgung

Mindestens 27 Christen wurden Opfer physischer oder psychischer Gewalt. Die Mehrzahl der gemeldeten Fälle ereignete sich im familiären Umfeld und beinhaltete Prügel, Drohungen, Isolation usw.

Das Maß der Verfolgung

Die Situation der Christen ist in Turkmenistan seit Jahren gleichbleibend kritisch. Christen sind zwischen den islamischen Extremisten innerhalb ihrer Familien oder ihres Umfeldes und den Verfolgungsmechanismus eines totalitär agierenden Staates gefangen. Das kirchliche Leben wird dadurch stark beeinträchtigt, weil z. B. die Behörden alle christlichen Versammlungen außerhalb der registrierten Kirchen verbieten.

Wichtigste Mechanismen der Verfolgung

Islamischer Extremismus, Totalitarismus

Christenverfolgung

Rang im Index: 
25
Rang im letztjährigen Index: 
23