Sri Lanka
Flagge
Regierungschef
Maithripala Sirisena
Bevölkerung
20 950 000
Christen
1 962 000
Hauptreligion
Buddhismus
Staatsform
Verfassungrepublik


Überblick

Offiziell ist Sri Lanka ein säkularer Staat. Die Verfassung weist dem Buddhismus eine Vorrangstellung zu und betrachtet ihn als Staatsreligion. Alle Staatsbürger sind von Gesetztes wegen Buddhisten. Ihr ganzes Leben dreht sich dabei um drei Themen: Tempel, Dorfgemeinschaft und Wasser für die Landwirtschaft. Alles, was sich ausserhalb dieses «geheiligten Dreiecks» befindet, gilt als Bedrohung und wird abgelehnt. Um diese traditionelle Gesellschaftsordnung zu verteidigen, gehen buddhistische Extremistengruppen wie Bodu Bala Sena oder Sinha Le mit Gewalt gegen Christen und Muslime vor, weil sie als Bedrohung für das herrschende System gelten.

Tamilische Christen sind Bürger zweiter Klasse und sri-lankische Christen werden mit Argwohn wahrgenommen und sind Verleumdungen und Aggressionen ausgesetzt. Die buddhistischen Extremisten werden für ihre Übergriffe auf Christen nicht bestraft. Das deutet auf ein gewisses Wohlwollen der Regierung hin, was wiederum für die Zukunft der religiösen Minderheiten nichts Gutes ahnen lässt.

Zur Situation der Christen

Am stärksten verfolgt werden Christen mit einem buddhistischen oder muslimischen Hintergrund. Sie werden von ihren Familien und Freunden schikaniert, diskriminiert und ausgegrenzt. Die alteingesessene christliche Minderheit ist teilweise toleriert, die neu entstehenden christlichen Gemeinschaften hingegen angefeindet und angegriffen, oft von den eigenen Nachbarn.

Beispiele der Verfolgung

März 2017 – Die Gebäude der Gemeinde der «Christliche Allianz» in Ingirya (Region Kalatura) werden verwüstet. Rund fünfzig Personen dringen nach dem Sonntagsgottesdienst in die Kirche ein. Unter den Eindringlingen, die die Christen bedrohen, befinden sich mehrere buddhistische Mönche. 

5 Januar 2017 – In Paharaiya wird die erst kürzlich fertiggestellte Kithu-Sevana-Kirche von einer Meute aus 200 wütenden Menschen angegriffen, geplündert und angezündet. Die Angreifer werden von einem buddhistischen Mönch angeführt und bedrohen die Christen mit dem Tod.

Christenverfolgung

Rang im Index: 
46
Rang im letztjährigen Index: 
44