Nordkorea
Flagge
Regierungschef
Kim Jong-Un
Bevölkerung
25 727 000
Christen
300 000
Hauptreligion
Juche-Ideologie
Staatsform
Volksrepubik


Überblick

Die Nordkoreaner werden mit eiserner Faust durch eine nach dem Zweiten Weltkrieg errichtete kommunistische Diktatur regiert. Zwei Ideologien inspirieren das Regime. Erstens: die «Juche»-Ideologie, welche die wirtschaftliche Unabhängigkeit und Selbstversorgung des Menschen zum Ziel hat; zweitens: den Personenkult um die Kim-Dynastie, die seit drei Generationen als oberste Herrscher das Land herrschen. Kim Jong-Un, der aktuelle Regierungschef, und Donald Trump haben sich seit Juni 2018 mehrmals getroffen.
 

Zur Situation der Christen

  • Die christliche Kirche existiert vollkommen im Geheimen. Christen werden, falls ihr Glaube entdeckt wird, entweder gleich zum Tod verurteilt oder mit der gesamten Familie in ein Zwangsarbeitslager gesteckt. Kinder werden ermutigt, ihre Eltern zu denunzieren. Die Mehrheit der Christen stammen von Gemeinden her, die damals vor dem Koreakrieg existierten. Im gesellschaftlichen Klassensystem «Songbun» werden sie als feindlich eingestuft. Es gibt jedoch einige Koreaner, die sich trotz der Gefahr zum Christentum bekehren.
  • In der Hauptstadt Pyongyang gibt es 4 offizielle Kirchen: 1 katholische, 2 protestantische und 1 russisch-orthodoxe, als sogenannte Schein-Kirchen für Touristen.
  • 1603 brachte ein koreanischer Diplomat, der aus China zurückkehrte, das Christentum in das Land. Im Jahre 1758 verbot der König die neue Religion, es folgte eine erste Verfolgungswelle. Im Jahre 1886 ließen sich protestantische Missionare im Land nieder, und bald erhielt Pyongyang den Spitznamen «Jerusalem des Ostens». In späteren Jahren wurden die Christen immer wieder verfolgt: sowohl unter der japanischen Besatzung, während des Koreakrieges und dann nach dem Zweiten Weltkrieg, seit die Kim-Dynastie an die Macht gekommen ist.
     

Beispiele der Verfolgung

Im Jahr 2019 – Gegen Christen finden sowohl Gewalttätigkeiten statt wie auch Hinrichtungen, aber aus Sicherheitsgründen können wir dazu keine Details veröffentlichen.
 

Weitere religiös verfolgte Gruppen

Die Falun-Gong-Bewegung und alle Religionen, die als Aberglaube bewertet und deshalb bekämpft werden.
 

Das «Gesicht» der Verfolgung

  • Die internationalen diplomatischen Treffen von 2019 haben keine Verbesserung für die Christen gebracht. Der Druck für sie bleibt in allen Lebensbereichen auf einem Maximum und spiegelt den totalitären Machtanspruch des Regimes auf jeden Einzelnen wider. Jeder Christ, der entdeckt wird, wird verhaftet, verhört und in ein Arbeitslager geschickt oder getötet.
  • Das Regime übt im ganzen Land eine rigorose Kontrolle über alle seine Bürger aus. Seit einigen Jahren dient die Grenzregion zu China als «informelles» Transitgebiet, durch das die Nordkoreaner vor dem Regime fliehen, die aber trotzdem streng kontrolliert und bewacht wird
     

Hauptursache der Verfolgung

Kommunistische Unterdrückung, Totalitarismus

Christenverfolgung

Rang im Index: 
1
Rang im letztjährigen Index: 
1