Algerien
Flagge
Regierungschef
Abd al-Aziz Bouteflika
Bevölkerung
42 008 000
Christen
125 000
Hauptreligion
Islam
Staatsform
Republik


Überblick

Für die Regierung sind wahre Algerier «algerisch, muslimisch und arabisch», obwohl sich aus historischer Sicht die algerische Bevölkerung aus Berber- und arabischen Völkern zusammensetzt. Für April 2019 sind nach den vier aufeinanderfolgenden Amtsperioden Präsident Bouteflikas endlich Präsidentschaftswahlen vorgesehen.

Zur Situation der Christen

  • Die Mehrheit der algerischen Christen ist zur Protestantischen Kirche Algeriens (EPA) zusammengeschlossen. Sie leben in der Kabylei. Es kommen aber auch Katholiken, evangelische Gemeinschaften, unabhängige Gemeinschaften und Hauskirchen hinzu.
  • Christen werden in ihrem täglichen Leben diskriminiert und belästigt. Die 2006 erlassenen Gesetze regeln den nicht-muslimischen Gottesdienst, schränken die Meinungsfreiheit der Christen ein und verbieten Muslimen den Austritt aus dem Islam. Christen muslimischer Herkunft sind am stärksten verfolgt, sowohl in ihren Familien als auch durch die Gesellschaft.
  • Das Christentum existiert seit dem 2. Jh. Berühmte Kirchenväter wie Tertullian und Augustinus stammten aus Algerien. Nach der arabisch-muslimischen Eroberung im 8. Jh. verschwand die Kirche fast völlig. Erst mit den Spaniern im 15. Jh. kehrte das Christentum zurück, das aber sehr schnell von den Osmanen verdrängt wurde. Nach 1830, mit der französischen Kolonisation, entstanden durch katholische und einige evangelische Missionare neue Gemeinschaften.
     

Beispiele der Verfolgung

  • 16. Oktober 2018 – Die Polizei schließt und versiegelt in der kabylischen Provinz Bejaja die protestantische Kirche in Azaghar, mit der Begründung der Gebäudesicherheit. Die vor etwas mehr als 5 Jahren gegründete Gemeinde zählte 300 Mitglieder.
  • 6. September 2018 – Über 30 Gräber werden im Norden Algeriens auf dem Soldatenfriedhof von Réunion in Oued Ghir geschändet. Nur wenige Wochen früher war bereits ein anderer christlicher Friedhof bei Constantine verwüstet worden.
  • Juli 2018 – Etwa 100 km von Algier entfernt, werden 5 Christen aus Bechloul verhaftet. Die Ehefrau eines Konvertiten hatte Beschwerde gegen ihren zum christlichen Glauben übergetretenen Mann und eine Familie eingereicht, die bei den Spannungen des Ehepaares vermitteln halfen.
  • Ende 2017, Begin 2018 – Innerhalb weniger Monate wurden 25 der 45 offiziell anerkannten Kirchen der EPA von den Behörden aufgestört.
     

Weitere religiös verfolgte Gruppen

Juden
 

Rückblick auf die letzten 5 Jahre

  • Der höchste Wert erzielte das Familienleben: Christen muslimischer Herkunft werden in ihren Familien oftmals sehr heftig abgelehnt. Der Anstieg in der Rangliste ist allerdings vor allem den Kirchenschließungen geschuldet.
  • Die Situation der Christen hat sich sehr deutlich verschlechtert. Die Schwierigkeiten im kirchlichen Leben sind unterschiedlich, die Zunahme der Kirchenschließung sind eine neue Stufe in der Gewaltspirale, währenddessen der gesellschaftliche Druck eher gleichmässig ausfällt.

Christenverfolgung

Rang im Index: 
22
Rang im letztjährigen Index: 
42