von 01.10.2022 bis 02.10.2022

Unsichtbare Verfolgung?
Die verschiedenartige Verfolgung von christlichen Frauen und Männern

Samstag, 1. Oktober, 14 – 18 Uhr WIEN
Sonntag 2. Oktober, 18 – 20 Uhr LINZ

Verfolgungsmechanismen sind geschlechtsspezifisch: so ist die Zunahme von Zwangsheiraten als Form der Verfolgung von Frauen dramatisch, während Männer die Zielscheibe von Zwangsrekrutierung in Milizen sind. Die Verfolgung gegen christliche Männer zielt darauf ab, sie als finanzielle Versorger ihres sozialen Kreises auszuschalten, um die Verletzlichkeit ihrer Angehörigen zu verstärken. Die Verfolgung christlicher Frauen und Mädchen nimmt verstecktere Formen an und zielt darauf ab, sie zu Sexualobjekten zu degradieren und Schande über sie zu bringen.

Frauen und Männer sind der Verfolgung stärker ausgesetzt als je zuvor. Die Verfolger tun alles, um Christen und christliche Gemeinschaften in ihrer Identität zu zerstören. 

 

 

Referentinnen

Helene Fisher*
Spezialistin für globale geschlechtsspezifische Verfolgung.
* Name geändert

N.N.
Sprecherin aus der verfolgten Kirche.

Vorträge – Aktionen – Gebet
Musik: Marion Traun & Band
 

Eintritt frei
Programmänderungen vorbehalten!

Covid-19: Es gelten die jeweils aktuellen Regeln und Verordnungen.
Aufgrund der Situation kann es zu Programmänderungen kommen, aktuelle Informationen veröffentlichen wir laufend hier.

Orte: 
01.10.2022
WIEN
novum Hauptbahnhof
Karl-Popper-Straße 16 1100 Wien
Österreich
02.10.2022
LINZ
Rhema Gemeindezentrum
Angererhofweg 3 4030 Linz
Österreich