06.07.2020 / Indien / news

Hinter ihr steigt eine Staubwolke auf, als sie an offenen Feldern und Bäumen vorbei fährt. Sanna* (Bilder), aus Zentralindien, freut sich so sehr über das neue Fahrrad, das sie von Partnern von Open Doors erhalten hat. Nie wieder wird sie Zeiten der Gemeinschaft mit anderen Christen verpassen, weil sie sich kein Busticket leisten kann.

Heute fährt sie mit dem Fahrrad ins nächste Dorf, um sich dem Kirchenchor anzuschliessen. Sanna liebt es, zu singen. Seit sie den Chor bei ihrem ersten Kirchen­besuch hat singen sehen, wollte sie...

06.07.2020 / Indien / news

Vikas* ist ein Gemeindeleiter aus Indien. Bei einem kleinen Gebetstreffen betete er für jene, die gekommen waren, um Heilung zu suchen. Plötzlich unterbrach die Polizei das Treffen und sagte: «Du bekehrst Menschen zum Christentum. Du sprichst gegen unsere Götter und Göttinnen.» In Indien werden Anti-Bekehrungsgesetze zunehmend zu einem Instrument der Verfolgung.

03.07.2020 / Bangladesch / news

In Bangladesch, das in diesem Jahr bereits von mehreren Katastrophen heimgesucht wurde, muss Ridoy Halder den Verlust von Frau und Kind verarbeiten.

In der Nacht vom 30. auf den 31. Mai warf der Täter einen selbstgebauten Sprengsatz durch ein offenes Fenster in die Wohnung, wo zu diesem Zeitpunkt die 30-jährige Mutter Shilpi und ihre 5 Jahre alte Tochter Supria schliefen. Die Bombe explodierte, und das Feuer breitete sich schnell im ganzen Raum aus. Während es Shilpi gelang, eigenständig aus dem Schlafzimmer zu entkommen, halfen Nachbarn dabei, auch Supria aus den...

30.06.2020 / Indien / news

Die Covid-19-Krise in Indien macht die Diskriminierung von Christen in diesem Land noch deutlicher.

In normalen Zeiten werden indische Christen beim Zugang zu grundlegenden Ressourcen wie Nahrung und Wasser oft diskriminiert. Mitten in der Covid-19-Pandemie haben wir zwei unserer Partner vor Ort gefragt, ob die Christen von den staatlichen Hilfsmaßnahmen profitieren. Zu ihrer Sicherheit bleiben sie anonym.

Wie ist die Verteilung der von der Regierung während der Covid-19-Krise zur Verfügung gestellten Hilfe organisiert?

30.06.2020 / Jemen / news

Der Jemen ist das ärmste Land auf der Arabischen Halbinsel. Nach fünf Jahren Krieg ist vieles verwüstet und die Covid-19-Epidemie bedrängt die Einwohner. Christen geben hier einen Einblick in ihren Alltag.

Die Covid-19-Pandemie breitet sich auch im Jemen aus und lässt eine gesundheitliche Katastrophe befürchten. Christen teilen die gleichen miserablen Bedingungen wie ihre Landsleute, aber sie haben eine Unterstützung und Zuflucht bei Gott, die andere nicht kennen.