von 03.10.2020 bis 04.10.2020

Ach Herr, wie zahlreich sind meine Feinde! (Ps. 3,1)
Der Überlebenskampf der Christen in Westafrika

Samstag, 3. Oktober, 14 – 18 Uhr WIEN
Sonntag 4. Oktober, 18 – 20 Uhr LINZ

 

Christen in Westafrika

In den afrikanischen Ländern südlich der Sahara sind Christen zunehmender Gewalt und Verfolgung ausgesetzt. Neu sind blutige Übergriffe auf Christen in Burkina Faso, außerdem breiten sich die schon seit Jahren in Nigeria wütenden islamistischen Einheiten von Boko Haram sowie marodierende Fulani-Hirten längst auf die Nachbarländer Niger, Kamerun sowie Mali aus.

Christen ringen in dieser Region tatsächlich ums Überleben, regelmäßig sind sie Opfer ganz gezielter Angriffe auf ihr Leben und ihre Infrastruktur wie Schulen, Kirchen und Geschäfte. Dennoch halten sie an Jesus fest.

 

Referenten

Suliman*
Suliman lebt und arbeitet in Nigeria. Seine Eltern stammen aus muslimischen Familien und fanden zum Glauben an Jesus, worauf sie Verfolgung durch ihre Familien und die Dorfgemeinschaften erlebten. Suliman ist Theologe und arbeitete in Jüngerschaftsschulung und Evangelisation sowie als Trainer. Seit 2001 setzt er sich im Dienst für die verfolgte Kirche ein.

*Name geändert

Illia Djadi
Illia Djadi stammt aus Niger und lebt in Großbritannien. Er studierte Geschichte, Politikwissenschaft und internationale Beziehungen und arbeitet als Journalist, Analyst und gilt als Experte für Menschenrechte und Verfolgung in Westafrika.

 

 

Vorträge – Aktionen – Gebet
Musik: Marion Traun & Band
 

WIEN   Samstag, 3. Oktober 2020, 14 – 18 Uhr
LINZ   Sonntag, 4. Oktober 2020, 18 – 20 Uhr

 

Eintritt frei, Spendenmöglichkeit für ein Projekt zur Unterstützung von Christen in Westafrika

Programmänderungen vorbehalten!

 

Folder OPEN DOORS TAGE 2020

Orte: 
03.10.2020
WIEN
novum Hauptbahnhof
Karl-Popper-Straße 16 1100 Wien
Österreich
04.10.2020
LINZ
Rhema Gemeindezentrum
Angererhofweg 3 4030 Linz
Österreich